Zubereitung

Zuerst die Menge: Nehmen Sie pro Tasse (250ml) egal welche Zubereitung einen gehäuften Teelöfel oder ein Kaffeelot 

1. Filterkaffee

Wohl die bekannteste Methode, Kaffee wird in einen Papierfilter gegeben und mit kochen Wasser nach und nach überbrüht

2. Kaffeemaschine

Wenig zu Empfehlen, bei manchen Kaffeemaschinen kommt einfach nur Blümchenkaffee raus ( d.H. ist ein Blümchen am Tassenboden, sieht man es auch wenn Kaffee in der Tasse ist) 

3.Überbrühen oder mit einer Frenchpress

Hier wird das Lupinenkaffeepulver einfach nur mit kochendem Wasser überbrüht oder in einer  Kolbenkanne ( Frenchpress) abgepreßt.

4. im Vollautomaten,  

sehr schwierig - für ganze Bohne nur bei Saecco zu empfehlen, Mahlwerk muss gröber gestellt werden ( bitte direkt erfragen)

5. Zubereitung im Perkolator( Schwedenkanne)

Unser Favorit, hier wird der Kaffee direkt überbrüht  im Rundlaufverfahren, - man erhält einen himmlisch guten Lupinenkaffee

die Perkolator Kanne können Sie über uns beziehen, keine billige kanne - aber Ihren Preis wert

Zubereitung Lupresso

In einem kleinen italienischen Espressokocher, den man auf den Herd stellt oder mit einer Siebträgermschine, nicht zu stark tempern (verdichten)

Zubereitung Mokka

Der Mokka wird direkt mit dem Wasser aufgekocht, ein Filtern ist hier nicht möglich, das Lupinenkaffeemehl ist so fein, das die Poren im Filter sich zusetzen